Loading color scheme

Termine und Veranstaltungen



Aufgrund der aktuellen Situation erfolgen sämtliche Terminankündigungen derzeit nur mit Vorbehalt. Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Regelmäßige Termine

Vereinsoffene Vorstandssitzung
Jeden ersten Donnerstag im Monat 18 Uhr (falls kein Feiertag) im Kolping Hotel (Stadthotel Freiburg), Karlstr.7, 79104 Freiburg
Nächste Sitzung : voraussichtlich Do, 3. Dezember 2020

Aktuelle Veranstaltungen

Zum Freiburger Stadtjubiläum
Verschwundenes Freiburg (Bilderschau)
„Aus den Augen, aus dem Sinn“ geraten im Rahmen einer rasanten Stadtentwicklung innerhalb kürzester Zeit Gebäude, ganze Straßenzüge und komplette Stadtbilder. Selbst „alteingesessene“ Freiburger*innen können sich manchmal nur mit Mühe daran erinnern, wie ein bestimmtes Gebiet noch vor wenigen Jahrzehnten ausgesehen hat. In einer Bilderschau werden historische und aktuelle Perspektiven einander gegenübergestellt. Dabei soll der Blick auch auf nicht messbare Kriterien gelenkt werden wie beispielsweise Schönheit, Atmosphäre und Stimmung, die bei Diskussionen um den Erhalt historischer Bausubstanz oft als subjektiv oder unwissenschaftlich unter den Tisch fallen.
In Zusammenarbeit mit Vistatour  und der Volkshochschule Freiburg
Eintritt frei - Anmeldung erforderlich über der VHS unter info@vhs-freiburg.de  oder 0761 / 3 68 95 10

Ort: Vortragssaal der VHS, Rotteckring 12. Referenten: Daniel Gaschick, Joachim Scheck, Julian Zimmermann

Do, 17.12.2020, 19.30 Uhr (Joachim Scheck)
Do, 21.1.2021, 19.30 Uhr (Joachim Scheck)
Mo, 22.2.2021, 19.30 Uhr (Julian Zimmermann)
Do, 18.3.2021, 19.30 Uhr (Julian Zimmermann)
Mi, 21.4.2021, 19.30 Uhr (NN)


Zum Freiburger Stadtjubiläum
Gerettete Denkmale  (Radtouren)
Die Radtouren führen zu Gebäuden, die kurz vor dem Abriss standen oder stark verändert werden sollten und zu deren Erhalt die ARGE Freiburger Stadtbild beigetragen hat. Jedes Gebäude hat durch seine äußere Form, Gestaltung und Größe eine ganz besondere Außenwirkung auf die Umgebung.  – und es wirkt in jedem Fall auf die Menschen, die in dieser Umgebung leben. So ist jedes gerettete Gebäude ein wichtiger Beitrag für den Erhalt unserer gebauten Umwelt.
Teilnahme kostenlos - Spenden willkommen - ohne Anmeldung - Dauer ca. 1,5 Std.

Tour 2   Termin wird Anfang 2021 veröffentlicht
Über die Quäkerstraße führt die Tour zunächst in die Günterstalstraße und von dort über Grünwälderstraße und Herrenstraße zum Siegesdenkmal.

Tour 3   Termin wird Anfang 2021 veröffentlicht
Die Tour führt über die Hermann-Herder-Straße zur Wölflin- und Habsburgerstraße und über die Jacobistraße zum Ludwig-Aschoff-Platz.

 

Zum Tag des Offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz 2020
Video „Das Kulturhaus E-Werk in Freiburg - Ein virtueller Rundgang...“
Zum Tag des offenen Denkmals hat die ARGE Freiburger Stadtbild ein Video über das denkmalgeschützte soziokulturell genutzte Gebäude des ehemaligen E-Werkes erstellt. Diese Dokumentation von der Bauzeit im Jahre 1902 bis heute kann unter
https://youtu.be/A3jkMlfqykQ
aufgerufen werden.

Kurzbeschreibung:
Das mehrschiffige große Hallengebäude wurde 1902 im Stil des Jugendstiles als Generatorenhaus am damaligen Stadtrand zur Stromgewinnung erbaut. In den 80 er Jahren zogen nach Leerstand bildende Künstler ein. 1995 wurde das Haus durch den Architekten Hubertus Bühler denkmalgerecht zu einem Kulturzentrum umgebaut. Heute sind hier neben vielen Ateliers bildender Künstler, mehrere Galerien, die Schauspielschule, Theater- und Tanzgruppen, Gastronomie, ein großer Veranstaltungssaal, ein kleinerer Saal sowie die Verwaltung des E-Werk-Vereines untergebracht. Dadurch ist -angeregt durch das vielgestaltige Haus- ein reges interkulturelles Leben entstanden. Das Haus hat heute eine wichtige Stellung im Kulturangebot der Stadt Freiburg.